ngx [.info]

Just another WordPress site

Posts by category ‘Eisschnelllauf’

[adInjection name="results"]

Deutsche Offizielle bei Olympia – Melanie Symalla

Monday, February 14th, 2022 Under: Eisschnelllauf

Heute ist wieder Pausentag bei den olympischen Eisschnelllaufwettbewerben in Peking. Nachdem wir vor kurzem den Starter Roland Steenbeck vorgestellt haben, nutzen wir nun die Gelegenheit die zweite deutsche Vertreterin bei den Offiziellen vorzustellen.

Viele kennen Melli, wie sie von den Meisten genannt wird als Schiedsrichterin aus Berlin, aber auch von verschiedensten internationalen Großveranstaltungen.

Kannst Du Dich bitte selber einmal kurz vorstellen?

Hallo, mein Name ist Melanie Symalla bzw. eher bekannt unter „Melli“. Ich bin 42 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner besseren Hälfte und zwei Katzen in Berlin. Ende Januar ging es für mich zu ... [more]

Deutsche Offizielle bei Olympia 2022 – Roland Steenbeck

Wednesday, February 9th, 2022 Under: Eisschnelllauf

Bei den olympischen Winterspiele stehen zu Recht die Sportler auf der Jagd nach Bestleistungen im Mittelpunkt. Ohne die zahlreichen Helfer und Offiziellen wären die Wettkämpfe aber nicht möglich. Zwei der Offiziellen im Eisschnelllauf in Peking kommen auch aus Deutschland. Ein guter Grund um diese Personen einmal in den Mittelpunkt zu rücken und vorzustellen.

Den Anfang macht heute Roland Steenbeck. Der Werdegang des Starters aus München zeigt sehr schön, dass es mehrere Wege gibt, um selber einmal an den olympischen Spielen teilnehmen zu können. Vielleicht mag dies ja auch Ansporn für den einen oder anderen Kampfrichternachwuchs in Deutschland sein?

Hallo Roland,

... [more]

Anna Ostlender nutzt ihren Heimvorteil aus

Tuesday, November 30th, 2021 Under: Eisschnelllauf

Anna Ostlender vom DEC Inzell hat beim ersten Eisschnelllauf-Junioren-Weltcup in der Max-Aicher-Arena für die herausragenden Ergebnisse aus heimischer Sicht gesorgt. Die 19-Jährige gewann über die 500 Meter in tollen 39,04 Sekunden. Über 1000 Meter wurde sie Zweite, ebenfalls im Team zusammen mit Michael Roth aus Mylau. Dazu wurde sie in der Klasse des Neo-Seniors im Massenstart Fünfte und Achte im Rennen über 1500 Meter. Auf drei Strecken (500, 1000 und 1500 Meter) gelangen ihr zudem auch persönliche Bestzeiten.

»Ich wollte so viele Strecken wie möglich laufen, um möglichst viele Reize zu setzen«, sagte Ostlender zu ihren fünf ... [more]

Kommunikationskultur und Transparenz in der DESG

Thursday, July 15th, 2021 Under: Eisschnelllauf

Die Winterolympiasaison steht hoffentlich bevor. Die Vorbereitungen der Sportler, auf sehr unterschiedlichen Wegen, sind aber schon in vollem Gange.

Wer jedoch in den letzten Wochen die Artikel auf der DESG-Webseite verfolgt hat, wird sicher eines vermisst haben: Berichte über die Athleten der DESG, denn die kommen nicht vor. Der geneigte Leser erfährt am 02. März dass sich Anna Seidel schwer verletzt hat. Das war es dann aber auch, keine Informationen über die guten Leistungen der anderen Shorttracker bei der Weltmeisterschaft. Keine Informationen über die Entwicklung bei den verletzten Sportlern. Trainingslager, gibt es so etwas?

Interviews mit Sportlern, Trainern ... [more]

Joel Dufter geht nach Norwegen

Tuesday, May 18th, 2021 Under: Eisschnelllauf

Der Inzeller Eisschnellläufer Joel Dufter hat sich der Trainingsgruppe der norwegischen Sprintmannschaft angeschlossen. Das hat der 26-jährige Kurzstrecken-Spezialist jetzt bekanntgegeben. Dort ist der ehemalige kanadische Weltklasse-Sprinter Jeremy Wotherspoon als Trainer verantwortlich. „Ich musste nach der Entlassung meines Heimtrainers Danny Leger reagieren und diese Entscheidung fällen“, so Dufter der zuletzt bei der Sprint-Europameisterschaft im Mehrkampf den dritten Platz eroberte.

Nach dem Ende der Trainertätigkeit von Leger knüpfte Dufter zunächst Kontakte zu Teams in den Niederlanden und hatte dazu ein Angebot aus Kanada. „Diese Möglichkeiten erwiesen sich allerdings alle nicht als ideal. Plötzlich kam die Anfrage von Jeremy und ich ... [more]

Niederländische Sprintmeisterschaft

Monday, November 30th, 2020 Under: Eisschnelllauf

Leerdam und Otterspeer neue Meister – Short Trackerin Schulting auf dem Podium – Bodycheck und Favoritensterben bei den Männern

Heerenveen/CM – Keine Corona-Probleme in Thialf und neue Titelträger mit Jutta Leerdam und Hein Otterspeer bei den niederländischen Sprintmeisterschaften. Vor dem Start mussten alle Teilnehmer einen COVID-19-Test absolvieren. Wie schon vor der nationalen Allroundmeisterschaft eine Woche vorher und bei der Einzelstreckenmeisterschaft Anfang November gab es unter allen Teilnehmern – Aktiven, Betreuern und Jurymitgliedern – keinen positiven Fall.  Dennoch wurde das Corona-Protokoll wurde streng befolgt. 

Der Hallensprecher plapperte munter drauflos, als ob die Halle mit 10000 Zuschauern ausverkauft wäre, die Musik ... [more]

Der neue Blick auf die Heimat

Wednesday, July 24th, 2019 Under: Eisschnelllauf

“Ich habe meine Heimat quasi neu kennengelernt”, sagt Gabi Hirschbichler nach ihrem Rücktritt vom Leistungssport. Die Inzeller Eisschnellläuferin hatte im März ihre Karriere beendet und genießt nun ihr neues Leben.

»Es ist schön, mehr Zeit zu haben und ich kann viele Sachen machen und genießen. Normalerweise wäre ich jetzt schon wieder in der Saisonvorbereitung«, so die 35-Jährige. Auch über einen Urlaub in Vietnam konnte sich Gabi Hirschbichler im Frühjahr freuen. Gleich nach ihrem letzten Wettkampf genoss sie ihre Freizeit mit Langlaufen und Skifahren. »Ich habe die Entscheidung zum Rücktritt nicht bereut und alles richtig gemacht. Schließlich war der Entschluss auch ... [more]

Gabis Abschied in Heerenveen

Friday, March 1st, 2019 Under: Eisschnelllauf

Heerenveen – Für die Inzeller Eisschnellläuferin Gabi Hirschbichler ist die Sprint-Weltmeisterschaft in Heerenveen der letzte große Auftritt vor einer großen Bühne gewesen.

Nach den Wettkämpfen in den Niederlanden hat die 35-Jährige die Schlittschuhe an den Nagel gehängt.

„Es ist noch einmal richtig schön gewesen, vor so einem vollen Haus zu laufen“, meinte Hirschbichler nach ihrer 13. Weltmeisterschaft gerührt. „Das war ein grandioser Abschied und es war gut, dass sie noch dabei gewesen ist“, freute sich ihr Trainer Danny Leger und sprach von einer Megastimmung in der Thialf-Halle. Nach ihrem letzten Auftritt über 1000 Meter gab es ... [more]

Junioren im Aufwind

Tuesday, January 29th, 2019 Under: Eisschnelllauf

Die äußeren Bedingungen beim Weltcup Junioren und U23 in Helsinki waren: Schneefall sowie Temperaturen bis minus 15 Grad. Nichts für „Warmduscher“ auf der Freiluftbahn der finnischen Hauptstadt. Dem DESG-Nachwuchs aber bekam das nordische Klima. Victoria Stirnemann glänzte mit Silber und Bronze. Bei den Neo-Senioren gab es Gold für Fridtjof Petzold. Gerne verfasste Bundestrainer Erik Bouwman seinen Weltcup-Report.

„Wir waren nur mit drei Juniorinnen am Start, weil wir entschieden hatten, unsere Jungs Max Reder, Lukas Mann und Moritz Klein zu Hause zu lassen. Im Hinblick auf das pralle Programm der nächsten Wochen, ausgerichtet auf das Saison-Hauptziel Junioren-WM ... [more]

Jenny Wolf mit neuen Aufgaben

Monday, January 28th, 2019 Under: Eisschnelllauf

Die DESG richtet sich für die Zukunft aus und beruft Jenny Wolf (39) zur neuen Verantwortlichen für die Traineraus- und Weiterbildung sowie zur Wissenschaftskoordinatorin im Eisschnelllauf und Shorttrack. Sie tritt die Nachfolge von Jürgen Wolf an, der die Stelle des Bundestrainers Ausbildung in dreijähriger Kooperation mit dem Deutschen Skiverband bis zum 31. Dezember bei der DESG ausgefüllt hat.

Bei seiner Verabschiedung bedankte sich Wolf für die konstruktive und gute Zusammenarbeit. „Meine Aufgabe bestand darin, die notwendigen Strukturen für eine zukunftsorientierte Trainerausbildung- und Fortbildung innerhalb der DESG zu schaffen und dem Verband in Fragen der Personalentwicklung beratend und unterstützend zur Seite ... [more]